Verschärfte Strafen während Trauer

Während sich Nordkorea nach dem Tod von Kim Jong Il offiziell mitten in der 100-tägigen Trauerphase befindet, scheint sich die Situation der Bevölkerung dramatisch zu verschlechtern. Die Zahl der Fluchtversuche soll zuletzt stark zugenommen haben. Das Regime von Kims Sohn und Nachfolger Kim Jong Un reagiert mit besonderer Härte auf die angespannte Lage: Nicht nur jeglicher Fluchtversuch, auch das bloße Benutzen eines Mobiltelefons soll als Kriegsverbrechen geahndet werden.

Lesen Sie mehr …