„Haushaltskommissar“ im Gespräch

Während die Verhandlungen über einen Schuldenschnitt privater Gläubiger für Griechenland angeblich kurz vor einem positiven Abschluss stehen, macht ein neues Gerücht die Runde. Laut „Financial Times“ will Deutschland Athen vorübergehend die Kontrolle über die Steuer- und Ausgabenpolitik entziehen. Stattdessen solle ein „Haushaltskommissar“ diese Aufgabe übernehmen. Die Zeitung veröffentlichte am Samstag ein Papier, laut dem die Troika aus EU, EZB und IWF zum Schluss gekommen sei, dass Griechenland seinen Sanierungskurs nicht mit dem nötigen Nachdruck verfolge. Athen winkt ab.

Lesen Sie mehr …