Drei Libanesen wegen Spionage zum Tode verurteilt

Ein Militärgericht hat drei Libanesen wegen Spionage für Israel zum Tode verurteilt. Wie die libanesische Nachrichtenagentur ANI gestern berichtete, sitzt der Verurteilte Haitham Sahmarani bereits im Gefängnis. Gegen zwei weitere Angeklagte, ein Ehepaar, wurde die Todesstrafe demnach in Abwesenheit verhängt.

Israel und der Libanon befinden sich formal noch immer im Krieg. Seit 2009 wurden im Libanon mehr als 100 Menschen unter dem Verdacht festgenommen, geheime Informationen an Israel weitergegeben zu haben.

Unter den Verdächtigen sind auch Angehörige der libanesischen Armee, darunter auch ein General. Bislang wurden fünf Todesurteile verhängt, aber noch keines vollstreckt.