Jemen: 99,8 Prozent für Saleh-Nachfolger Hadi

Der langjährige jemenitische Vizepräsident Abed Rabbo Mansur Hadi ist mit mehr als 99,8 Prozent zum neuen Präsidenten seines Landes gewählt worden. Das gab der Vorsitzende der obersten Wahlkommission, Mohammed Hussein al-Hakimi, gestern in der Hauptstadt Sanaa bekannt. Hadi, der als einziger Kandidat bei der Wahl antrat, löst den bisherigen Präsidenten Ali Abdullah Saleh ab, der 33 Jahre lang an der Macht war.

Hadi soll heute vor dem Parlament vereidigt werden und am Montag sein Amt antreten. Bei der Zeremonie im Präsidentenpalast soll laut Wahlkommission auch Saleh anwesend sein. Der 66-jährige Karrieresoldat Hadi soll für eine Übergangszeit von zwei Jahren im Amt bleiben.