Iran will IAEA Zugang zu Anlage in Parchin erlauben

Der Iran hat erklärt, dass er der Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) den Zugang zur Militäranlage Parchin nun doch erlauben werde, berichtete die iranische Nachrichtenagentur ISNA heute.

„Parchin ist ein Militärgelände, und der Zugang ist ein zeitintensiver Prozess, daher können Besuche nicht häufig erlaubt werden. (...) Noch einmal werden wir der IAEA erlauben, es zu besuchen“, erklärte die iranische Vertretung in Wien laut ISNA in einer Stellungnahme.

Ein konkretes Datum für einen Besuch wurde nicht genannt. Iranische Diplomaten und IAEA-Vertreter waren für einen sofortigen Kommentar nicht erreichbar.

Möglicherweise Atomexplosion simuliert

Es gibt Hinweise, dass iranische Wissenschaftler in Parchin eine atomare Explosion simulierten. Beim jüngsten Besuch eines IAEA-Expertenteams in Teheran Ende Februar hatten Vertreter des Iran dem IAEA-Team den Zugang zur Militäranlage Parchin verweigert und die Experten auch in der Bemühung ins Leere laufen lassen, einen Modus zu finden, um all die offenen Fragen zu Teherans Atomprogramm zu klären.