19 Tote bei Angriff auf Bus in Äthiopien

Unbekannte Angreifer haben im Südwesten Äthiopiens nach Regierungsangaben 19 Menschen getötet und acht weitere verletzt.

Die Angreifer hätten in der Nähe der Ortschaft Bonga das Feuer auf einen Bus eröffnet, teilte der Präsident der Region Gambella, Omod Obang Olum, gestern mit. Sicherheitskräfte seien noch immer auf der Suche nach den Angreifern.

Über die Motive für die Tat war zunächst nichts bekannt. Gambella leidet seit Jahren unter einem internen Konflikt um Ressourcen wie Wasser und Land.