Themenüberblick

Alarmierende Prognose bis 2050

Ein extrem düsteres Bild zeichnen OECD-Experten zur künftigen Umweltbelastung und ihren Folgen. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) warnt vor einem regelrechten Massensterben in den Metropolen der Welt: Etwa 3,6 Millionen Menschen würden ab dem Jahr 2050 jährlich an den Folgen der Feinstaubbelastung sterben. Die nötige Energiewende, um dieses Szenario abzuwenden, sei weltweit nicht in Sicht. Allerdings haben die OECD-Experten die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Lesen Sie mehr …