Israels Sicherheitskabinett mehrheitlich für Iran-Angriff

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Die Mehrheit des israelischen Sicherheitskabinetts befürwortet nach Angaben der Zeitung „Maariv“ einen Angriff auf den Iran auch ohne Zustimmung der USA.

Wie der Leitartikler des Blattes, Ben Caspit, in der Donnerstag-Ausgabe unter Berufung auf „politische Quellen“ schrieb, sind acht von 14 Mitgliedern des Sicherheitskabinetts für einen Angriff auf iranische Atomanlagen. Diese Einschätzung beruhe auf „geheimen Diskussionen“ zwischen Regierungschef Benjamin Netanjahu und seinen Ministern, eine „entscheidende Sitzung“ des Sicherheitskabinetts stehe noch aus.

Der israelische Generalstabschef Benny Ganz brach unterdessen zu einer Reise nach Kanada auf, die ihn anschließend in die USA führen soll. In einer Erklärung der Armee hieß es, Ganz werde mit seinen Kollegen und mit Regierungs-, Armee- und Sicherheitsvertretern über die „militärische Zusammenarbeit und die gemeinsamen Herausforderungen für die Sicherheit“ sprechen.