Regime will abtrünnige Generäle zurück

Das syrische Regime will laut türkischen Medienangaben die Herausgabe von neun in die Türkei geflüchteten syrischen Generälen erpressen. Zwei in Syrien verschleppte türkische Journalisten dienten deshalb als Faustpfand, berichtete die türkische Zeitung „Türkiye“. Offiziell dementiert Ankara Verhandlungen mit Damaskus. Der türkische Außenminister warnte allerdings die syrische Regierung vor einem Fehler. Unterdessen gehen die blutigen Kämpfe in Syrien weiter. Laut Aktivisten kamen bei den jüngsten Kämpfen in Damaskus 80 Menschen ums Leben - 50 davon Soldaten von Präsident Assad.

Lesen Sie mehr …