Mit 1. April in Kraft

Die Vorratsdatenspeicherung sorgt für Aufruhr. In Wien und mehreren Landeshauptstädten kam es einen Tag vor Inkrafttreten der umstrittenen EU-Richtlinie zu Protesten. Ab Sonntag müssen die Provider alle Telefonie- und Internetverbindungsdaten erfassen und sechs Monate speichern - auch ohne konkreten Verdacht. Die Ermittlungsbehörden dürfen auf die Daten grundsätzlich zurückgreifen.

Lesen Sie mehr …