Kapstadt: Surfer von Hai getötet

Vor der Küste von Kapstadt ist ein Surfer von einem Hai getötet worden. Augenzeugen hätten gesehen, wie der Mann im Wasser von einem Hai angegriffen worden sei, sagte ein Sprecher der nationalen Seerettung, Craig Lambinon, heute.

Rettungskräfte seien an Ort und Stelle eingetroffen und hätten bestätigt, dass eine Leiche auf einem schwer zugänglichen Felsen liege. Derzeit versuchten sie, den Toten zu bergen. Erst nach einer Obduktion könnten die genauen Todesumstände geklärt werden.

Vertreter der Stadtverwaltung bestätigten die tödliche Haiattacke im Urlaubsort Kogel Bay nahe Gordon’s Bay, das sich rund 50 Kilometer von Kapstadt entfernt befindet. Das Opfer sei auf einem verkürzten Surfbrett, einem Bodyboard, unterwegs gewesen.

Die Behörden des beliebten Badeorts erwägen, am Strand Fish Hoek probeweise ein Netz im Wasser zu spannen, das Haie abhalten würde. Dort gab es bereits drei Haiattacken, zwei davon waren tödlich.