Flöttl und Elsner wieder vor Gericht

Die Mühlen der Justiz mahlen langsam - und manchmal auch mehrmals: Bald fünf Jahre nach Beginn des ersten BAWAG-Strafprozesses im Juli 2007 muss das Verfahren jetzt wiederholt werden. Da das erstinstanzliche Urteil von Richterin Bandion-Ortner vom Obersten Gerichtshof im Dezember 2010 in großen Teilen wegen gravierender formeller Mängel gekippt wurde, müssen seit Mittwoch acht der neun Angeklagten wieder vor Gericht - nur Ex-BAWAG-Chef Zwettler ist nicht mehr dabei. So kommt es für den Spekulanten Flöttl und Ex-Generaldirektor Elsner zu einem Comeback auf der Anklagebank.

Lesen Sie mehr …