Themenüberblick

Sieg deutlicher als erwartet

Die nach einem harten Wahlkampf mit Spannung erwartete Stichwahl um den Bürgermeisterposten in Innsbruck ist entschieden: Die bürgerliche Amtsinhaberin Oppitz-Plörer (Liste Für Innsbruck) bleibt im Amt. Ihr ÖVP-Herausforderer Platzgummer wurde am Sonntag mit 44 Prozent der Stimmen klar auf Platz zwei verwiesen. Der Sieg der Amtsinhaberin kam somit deutlicher als erwartet. Die Wahlbeteiligung war indes sehr gering - sie lag bei nur 44,5 Prozent. Abzuwarten bleibt die Koalitionsbildung für die künftige Stadtregierung. Oppitz-Plörer hatte im Vorfeld bereits angekündigt, in jedem Fall die Grünen einbinden zu wollen.

Lesen Sie mehr …