Themenüberblick

Notkredite erhöhen Verschuldung

Bis zu 100 Milliarden Euro wird Spanien für seine maroden Banken von seinen Euro-Partnerländern erhalten. Im Gegensatz zu Griechenland soll der Staat dafür aber nicht allzu strenge Auflagen erfüllen müssen, hieß es vonseiten der EU-Länder. Der Grund dafür ist, dass nicht der Staat selbst in Finanznöten steckt, sondern die Banken. Einer Troika aus EU-Kommission, IWF und EZB werden die Spanier dennoch nicht entkommen, bestätigte am Montag ein Sprecher von Währungskommissar Rehn. Während noch unklar ist, woher genau das Geld kommen wird, steht bereits fest, dass der Notkredit Spaniens Verschuldung weiter erhöhen wird.

Lesen Sie mehr …