Dorothea-Neff-Preise an Kornmüller, Eckert und Mamedof

Die Dorothea-Neff-Preise 2011/12 des Wiener Volkstheaters sind am gestern Abend an Jacqueline Kornmüller (Regie), Andrea Eckert (Beste Schauspielerin und Publikumsliebling) und Matthias Mamedof (Bester Nachwuchs) überreicht worden.

Der zum zweiten Mal verliehene „Mitten im Leben-Preis der BAWAG P.S.K. für herausragendes humanitäres Engagement“ ging, wie bereits bekannt, heuer an Cecily Corti für ihr Bauprojekt „VinziRast-MITTENDRIN - gemeinsam mit Obdachlosen leben, arbeiten und lernen“.

Eckert mit zwei Preisen ausgezeichnet

Kornmüller wurde für ihr Doku-Drama „Die Reise - ein Projekt für 30 MigrantInnen“ geehrt. Andrea Eckert erhielt für ihre Verkörperung der Schauspielerin Dorothea Neff in Felix Mitterers „Du bleibst bei mir“ nicht nur den Jurypreis für die beste Schauspielerin der Saison, sondern wurde auch durch ein Zuschauervotum zum Publikumsliebling 2011/12 gekürt.

Der Nachwuchspreis ging an Matthias Mamedof, der nicht nur durch seine Hauptrolle als Hermann und Kilian Blau in Nestroys „Der Färber und sein Zwillingsbruder“, sondern auch in sieben Rollen von „Hotel Savoy“ von Joseph Roth beeindruckte.