Als strafbare Körperverletzung eingestuft

Ein schlichtes Körperverletzungsurteil eines Kölner Gerichts könnte für ganz Europa weitreichende Bedeutung haben - denn es ging um die religiös motivierte Beschneidung bei Buben, wie sie bei Muslimen und Juden üblich ist. Das Gericht wertete die Beschneidung als Körperverletzung und urteilte damit erstmals über die bisher bewusst im juristischen Graubereich belassene Rechtsfrage. Die Empörung unter deutschen Juden und Muslimen ist groß. Es geht jedoch nicht nur um ein deutsches Problem: Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis das Thema Höchstgerichte in ganz Europa erreicht - und sie sich der heiklen Frage widmen müssen, wie wichtig Religion ist.

Lesen Sie mehr …