Student der Neurowissenschaften

Nach dem entsetzlichen Blutbad unter „Batman“-Premierenbesuchern in einem Kino der US-amerikanischen Stadt Aurora nahe Denver mit zwölf Toten herrscht Rätselraten über das Motiv des festgenommenen Täters. Zugleich dringen immer mehr Details über die Identität des Todesschützen an die Öffentlichkeit. Es soll sich um einen bisher unbescholtenen 24-jährigen Studenten der Neurowissenschaften handeln, der der Polizei nur einmal als Verkehrssünder aufgefallen war. Seine Eltern sprachen den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus.

Lesen Sie mehr …