Wurmitzer: „Khol soll ruhig sein“

Der frühere Kärntner ÖVP-Chef Georg Wurmitzer hat heute bekräftigt, dass er aufgrund des Wunsches von Altbundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) nicht mehr kandidiert hatte. Die Zurechtweisung durch Andreas Khol (ÖVP) wies Wurmitzer zurück: „Er soll ruhig sein, sonst erzähle ich mehr.“

Mehr dazu in kaernten.ORF.at

Der Vorgänger des zurückgetretenen Kärntner ÖVP-Chefs Josef Martinz hatte gestern gesagt, Schüssel habe ihn seinerzeit zum Rücktritt gezwungen, weil er Landeshauptmann Jörg Haider (FPÖ/BZÖ) nicht weiter habe unterstützen wollen.

Mehr dazu in kaernten.ORF.at