Inhalt von Besprechungen geschildert

Im Vorfeld des Prozesses gegen den Lobbyisten Mensdorff-Pouilly im Dezember wird dieser von einem ehemaligen Vertrauten belastet. Das Magazin „profil“ berichtet von Vernehmungsprotokollen der britischen Antikorruptionsbehörde: Darin schildert ein britischer Vermögensberater den Inhalt der Unterhaltungen zwischen Mensdorff und dem Rüstungskonzern BAE Systems - und kommt zum Schluss: „Was hier besprochen wurde, war die Zahlung von Schmiergeldern.“

Lesen Sie mehr …