Türkische Justiz exhumiert Leiche von Ex-Präsident Özal

Fast 20 Jahre nach dem Tod des türkischen Staatspräsidenten Turgut Özal geht die Justiz nun Berichten über eine mögliche Ermordung nach. Im Beisein von Staatsanwälten und Polizisten sei heute in Istanbul mit der Exhumierung der Leiche Özals begonnen worden, berichteten türkische Fernsehsender.

Vor einigen Monaten waren neue Ermittlungen begonnen worden, nachdem Zeugen über verdächtige Umstände des Todes berichtet hatten. Özal war im April 1993 gestorben. Als Todesursache war Herzversagen genannt worden. Fünf Jahre zuvor hatte er einen Attentatsversuch überlebt.

Video dazu in iptv.ORF.at