Weißer Tiger entkam aus Käfig in tschechischem Zoo

Im Zoo im tschechischen Liberec ist heute ein Tiger aus seinem Käfig entkommen und hat drei Menschen verletzt. Während des etwa halbstündigen Ausbruchs des weißen Tigers namens Paris hätten sich rund 30 Kinder und mehrere erwachsene Besucher in dem Tierpark aufgehalten, sagte Polizeisprecherin Ludmila Knopova.

Diese seien aufgefordert worden, den Zoo sofort zu verlassen. Nach etwa einer halben Stunde wurde die Raubkatze durch einen Betäubungsschuss gestoppt.

Wärter verletzt

Das siebenjährige Tigermännchen fügte einem Zoowärter mehrere Verletzungen an Kopf, Rücken und Armen zu, wie eine Sprecherin des Rettungsdienstes sagte. Der etwa 20-jährige Mann sei außer Lebensgefahr, müsse aber mehrere Tage im Krankenhaus bleiben. Zwei Frauen hätten Kratzwunden erlitten.

Die Ursache für den Ausbruch werde nun untersucht, teilte die Polizei weiter mit. Der Zoo von Liberec im Nordwesten Tschechiens ist der einzige im Land, der einen weißen Tiger beherbergt. Weltweit gibt es nur einige Dutzend weiße Tiger. Paris war 2006 vom Zoo im französischen Beauval nach Liberec geholt worden.

Video dazu in iptv.ORF.at