Südkorea: Regierungskandidatin laut Exit-Polls knapp vorn

Bei der Präsidentenwahl in Südkorea hat sich heute laut Prognosen ein knapper Sieg für die Kandidatin der konservativen Regierungspartei, Park Geun Hye, abgezeichnet.

Nach einer Wählerbefragung des Fernsehsenders SBS, die nach der Schließung der Wahllokale (18.00 Uhr Ortszeit, 10.00 Uhr MEZ) veröffentlicht wurde, lag die Tochter des früheren Diktators Park Chung Hee mit 50,1 Prozent der abgegebenen Stimmen knapp vorn. Ihr größter Rivale, der linksliberale Oppositionspolitiker Moon Jae In, kann demnach mit 48,9 Prozent der Stimmen rechnen.

Video dazu in iptv.ORF.at