„Kernauftrag des Evangeliums“

Unmittelbar vor den Silvesterfeiern erhöhen die katholische und die evangelische Kirche in Sachen Asylpolitik den Druck auf die Regierung: Diakonie und Caritas forderten die Regierung erneut auf, direkt mit den Betroffenen zu reden, was Innenministerin Mikl-Leitner (ÖVP) freilich ablehnt. Diese Ansage erwiderte Kardinal Schönborn nur wenige Stunden später mit einer demonstrativen Gegengeste: Er besuchte Sonntagabend selbst die Flüchtlinge, die seit Wochen in der eiskalten Votivkirche ausharren, um so ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Schönborn in Richtung Politik: Die Sorge um die Not der Menschen sei Kernauftrag des Evangeliums.

Lesen Sie mehr …