Themenüberblick

Angaben weiterhin vage

Noch immer wird in Salzburg gerätselt, wie viel Geld möglicherweise in riskante Veranlagungen gesteckt worden ist und wie viel davon noch übrig ist. In einer Sitzung der Landesregierung wird am Montag ein Zwischenbericht der Finanzabteilung vorgelegt, der zumindest ein bisschen Licht ins Dunkel bringt. Demnach wurden „offensichtlich“ mit 596,98 Mio. Euro aus einem Darlehen der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur „Veranlagungen getätigt“. Konkrete Anhaltspunkte über verlorenes Geld gibt es demnach noch nicht.

Lesen Sie mehr …