Themenüberblick

Schwere Vorwürfe an politische Führung

Im Salzburger Finanzskandal sind nun Vernehmungsprotokolle der beschuldigten Landesbediensteten Monika R. an die Öffentlichkeit gesickert. Demnach beteuerte die Frau, dass allein ihre Vorgesetzten - vor allem Finanzlandesrat Brenner (SPÖ) - die Schuld an den Spekulationsverlusten in weiterhin unklarer Höhe hätten. R. will die Risikobereitschaft ihrer Vorgesetzten im Gegenteil immer gebremst haben und sei dabei auf immer taubere Ohren gestoßen. In Brenners Büro wies man die Darstellung noch Mittwochabend als „Schutzbehauptung“ zurück.

Lesen Sie mehr …