RSS-Koautor beging Selbstmord

Der als Internet-„Wunderkind“ gefeierte Mitbegründer der Social-News-Website Reddit und des RSS-Feeds, Aaron Swartz, ist tot. Der erst 26-Jährige nahm sich kurz vor dem Beginn seines Strafprozesses wegen schweren Datendiebstahls mehrerer Millionen Wissenschaftsartikel das Leben. Swartz galt als brillanter Denker, der bereits als 14-jähriger Programmierstandards definierte, die noch heute gelten. Er war außerdem ein beispielloser Kämpfer für freie Kommunikation im Netz. Im Fall einer Verurteilung hätten dem Aktivisten bis zu 35 Jahre Gefängnis gedroht.

Lesen Sie mehr …