Plagiatsaffäre: Deutsche Ministerin Schavan geht

Erneut ist ein deutsches Regierungsmitglied über Plagiatsvorwürfe gestolpert: Gestern gab Kanzlerin Angela Merkel bekannt, dass Bildungsministerin Annette Schavan zurücktritt.

Ihr war zuvor wegen „vorsätzlicher Täuschung“ in ihrer Promotionsarbeit der Doktortitel entzogen worden. Schavan bestritt aber weiter eine Täuschungsabsicht und sagte: „Die Vorwürfe treffen mich tief.“ Sie will gegen den Titelentzug klagen. Schon vor dem Fall Schavan brachten Plagiatsaffären Politiker zu Fall - prominentestes Beispiel ist Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

Mehr dazu in „Vorwürfe treffen mich tief“