Unsoziale Unternehmen, engagierte User

Soziale Netzwerke erleichtern viele Dinge. Und man kann sich selbst auch rasch erleichtern, etwa von seiner eigenen Entrüstung. Flott postet man auf Facebook seinen Frust von der Seele - und erntet im Idealfall auch noch ein „Like“. Der Grat zwischen Ärger und „Shitstorm“ ist dabei schmal, wie es so manches Unternehmen in diesem Frühjahr erleben musste. Amazon spürte das kürzlich ebenso wie etwa Lidl und Vapiano. Die User-Walls sind voll von Boykottaufrufen. Fürs Mitmachen reicht ein schnelles „Gefällt mir“ - und schon weiß die ganze Welt, wie böse ein Unternehmen ist.

Lesen Sie mehr …