Konklavetermin fix: Ringen um neuen Papst kann beginnen

Das gespannte Warten in Rom hat ein Ende: Am Dienstag beginnt in der Sixtinischen Kapelle das Konklave, in dem der Nachfolger des aus Altersgründen zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI. gewählt wird. Damit könnte der neue Papst rechtzeitig vor Ostern feststehen. Das längste Konklave der Kirchengeschichte dauerte über 1.000 Tage, Benedikt XVI. wurde nur einen Tag nach Beginn des Konklaves gewählt.

Mehr dazu in 115 Kardinäle wählen Benedikt-Nachfolger

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Nachdem die Kardinäle das Datum für den Beginn des Konklaves bekannt gegeben haben, werden im Vatikan die Gespräche im Hinblick auf die am Dienstag startende Papst-Wahl fortgesetzt. Am Montag findet die zehnte Generalkongregation zur Vorbereitung des Konklaves statt, dabei werden weiter Gespräche über den möglichen neuen Papst geführt, wie der vatikanische Pressesprecher Pater Federico Lombardi berichtete.

Die Purpurträger hatten am vergangenen Montag mit den Generalkongregationen begonnen. Heute wurde die Verteilung der 106 Suiten, 22 Einzelzimmer und eines Appartements ausgelost, die die 115 Kardinäle im Hospiz Santa Marta während des Konklaves bewohnen werden. Die Kardinäle werden am Dienstagvormittag in das Gästehaus einziehen.

Einzug in Kapelle um 16.30 Uhr

Das Konklave beginnt am Dienstagnachmittag. Vor dem Einzug der 115 Papst-Wähler in die Sixtinische Kapelle ist Dienstagvormittag eine besondere Messe für eine gute Papst-Wahl („Pro Eligendo Romano Pontifice“) geplant, wie der Vatikan-Sprecher berichtete. Um 16.30 beginnt die Prozession der Kardinäle, die von der Paolinischen Kapelle in die Sixtinische Kapelle ziehen werden. Danach sollen die Tore der Sixtinischen Kapelle geschlossen werden.

Das „Who is Who“ des Konklaves

115 Kardinäle werden demnächst im Konklave den Nachfolger von Benedikt XVI. aus den eigenen Reihen wählen. Religion.ORF.at rückt alle 115 Papst-Wähler ins Bild.

Mehr dazu in religion.ORF.at