Erstmals Bankkunden betroffen

Zypern wird als fünftes Euro-Land mit Hilfskrediten der Euro-Staaten und des IWF vor der Staatspleite bewahrt - vor allem die Banken müssen finanziert werden. Doch die Auflagen betreffen viele Menschen direkt: Jeder Bankkunde muss eine Sonderabgabe leisten - bis zu zehn Prozent des Ersparten. Das rief bei vielen Entsetzen hervor: So versuchten am Samstag zahlreiche Zyprioten und auf der Insel lebende Ausländer am Bankomat ihr Erspartes abzuheben. In Sozialen Netzwerken häuften sich wütende Kommentare zum Beschluss der Euro-Zone, erstmals Bankkunden an der Rettung eines Euro-Landes zu beteiligen.

Lesen Sie mehr …