Kein Freund der kleinen Sparer

Die Finanzminister der EU sind genauso wie Zyperns Präsident Anastasiades um Schadensbegrenzung in Sachen Zwangsabgabe im Rahmen des Rettungspakets für das schwer angeschlagene Land bemüht. Doch wie kam es eigentlich zu diesem Tabubruch? Laut Angaben von Insidern soll sich Anastasiades selbst beim Euro-Zonen-Gipfel gegen höhere Abgaben für Beträge über 100.000 Euro zuungunsten der kleinen Sparer ausgesprochen haben. Wutentbrannt soll er auch die Sitzung verlassen haben, als ihm ein die Kleinsparer schonenderer Vorschlag unterbreitet worden war. Nur unter der Drohung des Staatsbankrotts sei er wieder an den Verhandlungstisch zurückgekehrt.

Lesen Sie mehr …