Die „ehrliche Erneuerung“

FPÖ und FPK werden in Kärnten wieder eins. Das steht seit Dienstag und einer großen FPÖ-FPK-Pressekonferenz fest. FPÖ-Bundeschef Strache war - laut Eigendefinition - als „Mediator“ dabei. Eine „ehrliche Erneuerung“ versprach der FPÖ-Chef für die Zukunft der Freiheitlichen in Kärnten. Im Detail sieht diese so aus: Ex-FPK-Landesrat Dobernig wird Wirtschaftsberater auf „Werkvertragsbasis“, der bisherige FPK-Landeshauptmann Dörfler geht in den Bundesrat, ein Gremium, das er unlängst noch abschaffen wollte. „Unser Obmann hat eine riesige Führungsqualität, (...) die Zusammenführungsqualität“ lobte FPÖ-Generalsekretär Kickl, selbst ein Kärntner, Strache.

Lesen Sie mehr …