„Der Kleine Prinz“ wird 70 Jahre alt

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Mit seinem etwas wehmütigen Lächeln und seinen hintergründigen Bemerkungen hat „Der Kleine Prinz“ Millionen von Kindern und Erwachsenen in aller Welt berührt und zum Nachdenken gebracht.

Nun wird der Erfolgsroman von Antoine Saint-Exupery 70 Jahre alt: Am 6. April 1943 wurde das Buch erstmals vom US-Verlag Reynal und Hitchcock in New York veröffentlicht, wo sich der französische Schriftsteller und Pilot damals aufhielt. 1950 wurde „Le Petit Prince“ ins Deutsche übersetzt.

In über 200 Sprachen übersetzt

Anschließend eroberte die von Saint-Exupery selbst mit einfachen Zeichnungen illustrierte Erzählung die Welt: Mittlerweile wurde die Geschichte von der Begegnung eines in der Wüste notgelandeten Piloten mit einem kleinen Buben von einem anderen Stern in mehr als 200 Sprachen und Dialekte übersetzt.

Weltweit wurden rund 134 Millionen Exemplare des „Kleinen Prinzen“ mit dem goldblonden Strubbelhaar und dem langen blauen Mantel verkauft. Die rund 100 Seiten lange Erzählung ist damit eines der am meisten verbreiteten nicht religiösen Bücher.