Kampfansage an Steuerflucht

Nachdem Luxemburg als vorletztes EU-Land über den automatischen Datenaustausch für Bank- und Steuerdaten mit der EU verhandeln will, setzt das Land noch eines drauf. Der luxemburgische Finanzminister Frieden forderte einen internationalen Datenaustausch, um die Steuerflucht und die dadurch den Staaten entgehenden Einnahmen in den Griff zu bekommen, wie er kurz vor dem Gipfel der Euro-Finanzminister am Freitag sagte. Einen Seitenhieb hatte er für OECD und G-20 parat. Das Bankgeheimnis und die Position Österreichs werden ebenfalls Gipfelthema sein.

Lesen Sie mehr …