Fünf Tote bei US-Drohnenangriff in Pakistan

Bei einem US-Drohnenangriff im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind heute laut Geheimdienstangaben mindestens fünf Menschen getötet worden. Sieben Menschen seien bei dem Raketenbeschuss verletzt worden, sagte ein pakistanischer Geheimdienstmitarbeiter, der anonym bleiben wollte.

Ziel sei ein Versteck militanter Islamisten im Stammesgebiet Südwaziristan gewesen. Das Gebäude sei durch zwei Raketen vollständig zerstört worden. Zuletzt hatte das pakistanische Außenministerium die anhaltenden US-Drohnenangriffe am Montag als Verletzung internationalen Rechts verurteilt.