Themenüberblick

14 Todesopfer bestätigt

Nach der gewaltigen Explosion in einem Düngemittelwerk in Texas am Mittwoch wird das ganze Ausmaß der Katastrophe erst nach und nach sichtbar. Offiziellen Angaben zufolge wurden 14 Menschen getötet, sagte der Bürgermeister der Stadt West, Tommy Muska, am Donnerstag. Mehrere würden jedoch noch vermisst. Zahlreiche Häuser rund um das Firmengelände wurden praktisch dem Erdboden gleichgemacht. Obwohl die Behörden einen Anschlag als Ursache ausschlossen, wurden angesichts der Szenerie Vergleiche mit Terroranschlägen gezogen - oder noch drastischer: „Es war wie eine Atombombe.“

Lesen Sie mehr …