Trauerfeier für Thatcher kostete 4,3 Mio. Euro

Die Trauerfeier für die verstorbene britische Premierministerin Margaret Thatcher hat den Steuerzahler insgesamt rund 3,6 Millionen Pfund (knapp 4,3 Mio. Euro) gekostet. Wie das Büro von Premierminister David Cameron gestern mitteilte, entfielen davon zwei Millionen Pfund auf die Arbeit der Polizei, die jedoch ohnehin im Einsatz gewesen wäre.

Nach Angaben von Downing Street wurde von den restlichen 1,6 Millionen Pfund eine halbe Million für die Kosten der Zeremonie ausgegeben, der Rest für Sicherheitsmaßnahmen. In Zeitungsberichten war jüngst gar die Rede von zehn Millionen Pfund, die für die Ehrung der am 8. April verstorbenen Thatcher ausgegeben worden seien.

Gegner der langjährigen Premierministerin hatten das scharf kritisiert. Die Regierung hatte bereits nach Erscheinen der Berichte erklärt, die Kosten lägen unter zehn Millionen Pfund. Thatchers Familie kam für Transport, Blumen und Einäscherung auf, darüber wurden aber keine Zahlen bekannt.