Eigentümer weiter flüchtig

Nach dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch mit mindestens 348 Toten sind nun zwei Manager und zwei Ingenieure verhaftet worden. In dem am Mittwoch eingestürzten Gebäude nahe der Hauptstadt Dhaka arbeiteten zum Zeitpunkt des Unglücks mehr als 3.000 Menschen, noch immer gelten Hunderte als vermisst. Der Eigentümer des achtstöckigen Baus ist nach Polizeiangaben aber auf der Flucht. Um ihn unter Druck zu setzen, sich den Behörden zu stellen, wurden mehrere seiner Verwandten in Polizeigewahrsam genommen.

Lesen Sie mehr …