Bisher bloß Lippenbekenntnisse

In der Bekleidungsindustrie zählt vor allem eines: der Preis. Niedrige Herstellungskosten sollen niedrige Verkaufspreise garantieren. Dafür wird auf allen Ebenen gespart, was letztlich immer auf Kosten der Arbeiter in den Fabriken geht. Vor allem bei der Sicherheit fordern Experten rasche Verbesserungen. Zuletzt war eine illegal errichtete Fabrik eingestürzt, mit verheerenden Folgen: Hunderte Näherinnen kamen dabei ums Leben. Nach der Katastrophe zeigen sich die Konzerne, die von gefährlichen Arbeitsplätzen und existenzbedrohenden Löhnen profitieren, zwar gesprächsbereit. Konkrete Maßnahmen bleiben aber weiterhin aus.

Lesen Sie mehr …