US-Milliardärin Pritzker soll Handelsministerin werden

US-Präsident Barack Obama hat eine der reichsten Frauen Amerikas zur neuen Handelsministerin ernannt. Penny Pritzker, deren Vermögen das Magazin „Forbes“ auf rund 1,85 Milliarden Dollar (1,4 Mrd. Euro) schätzt, soll künftig die wichtigste Kontaktperson der Regierung zur Geschäftswelt sein.

„Sie ist eine der angesehensten Unternehmensführerinnen in unserem Land“, sagte Obama bei der Verkündung der Personalie gestern in Washington. Die 55-Jährige gehört zur Familie, der die Hotelkette Hyatt gehört. Bisher leitete sie etwa ihre eigene Immobilienfirma.

Sie zählte auch zu Obamas wichtigsten Wahlkampfunterstützern. 2008 leitete Pritzker seine Spendenkasse, auch 2012 sammelte sie Hunderttausende für ihn ein - ein großer Teil davon kam nach Angaben der Website Opensecrets.org aus ihrer eigenen Tasche. An den Kosten seiner zweiten Amtseinführung im Jänner beteiligte sie sich zudem mit 250.000 Dollar, schreibt „Forbes“.

Mehr als drei Monate nach Beginn seiner zweiten Amtszeit besetzte Obama noch einen weiteren Regierungsposten. Er nominierte Michael Froman als Handelsbeauftragten. Beide Kandidaten müssen noch vom Senat bestätigt werden.