Alltag ohne Glanz und Glorie

Schillernd und glamourös ist das Leben eines Opernsängers - so die Annahme. Doch oft verbirgt sich hinter der Fassade der glanzvollen Bühnenwelt ein frustrierender Alltag aus unbezahlten Proben, „Hutgagen“ und frühem „Verheizen“ der Stimme, das die Karriere junger Sänger beendet. In einer Facebook-Gruppe machen Künstler ihrem Ärger Luft und werden von der Mezzosopranistin Elisabeth Kulman unterstützt. Sie ruft zur „Revolution der Künstler“ auf, fordert eine Reformierung der Branche und „goldene Regeln“.

Lesen Sie mehr …