Steuerhinterziehung: Lauryn Hill muss ins Gefängnis

Die US-Hip-Hop-Sängerin Lauryn Hill ist gestern (Ortszeit) wegen Steuerhinterziehung zu drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht in Newark im Bundesstaat New Jersey ordnete zusätzlich drei Monate Hausarrest gegen die Ex-Sängerin der Fugees an.

Die heute 37-Jährige hatte sich schuldig bekannt, zwischen 2005 und 2007 ein Einkommen in Höhe von 1,8 Millionen Dollar (1,3 Mio. Euro) nicht versteuert zu haben.

Hill war mit den Fugees zu Weltruhm gekommen. 1998 hatte sie mit „The Miseducation of Lauryn Hill“ ein Soloalbum herausgebracht. In den vergangenen Jahren lebte sie weitgehend zurückgezogen. Erst vor wenigen Tagen hatte sie auf iTunes einen neuen Song veröffentlicht.