Recht auf „Maßnahmen jeder Art“

Nach dem verheerenden Anschlag mit Dutzenden Toten an der Grenze zu Syrien behält sich die Türkei das Recht auf eine Reaktion vor. Schließlich ist für die Türkei klar: Hinter dem Anschlag steht das Regime von Syriens Präsident Baschar al-Assad. Die Attentäter hätten Kontakte zum syrischen Geheimdienst, hieß es - neun Personen seien festgenommen worden. Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu erklärte, die Türkei habe das Recht auf „Maßnahmen jeder Art“. Syrien wies am Sonntag jede Beteiligung zurück. Der Anschlag schürte auch international Sorgen, dass der syrische Bürgerkrieg auf türkisches Staatsgebiet übergreift.

Lesen Sie mehr …