„Unverhohlene Einmischung“

Eine am Freitag in New York verabschiedete Resolution lässt derzeit die Wogen zwischen Frankreich und den Vereinten Nationen (UNO) hochgehen. Der Grund: Ungeachtet von Protesten aus Paris hat sich die UNO für die Unabhängigkeit des französischen Überseegebietes Französisch-Polynesien starkgemacht und dieses auf die Entkolonialisierungsliste gesetzt. Frankreich boykottierte die Sitzung und sprach im Anschluss von einer „unverhohlenen Einmischung“ in die Souveränität des Landes.

Lesen Sie mehr …