Themenüberblick

Abfallprodukt der Ölgewinnung

Seit Wochen sorgt ein riesiger schwarzer Berg in Detroit für Aufregung: Es handelt sich dabei um Petrolkoks, ein Abfallprodukt der Ölgewinnung aus Teersand. Dieser wird in Kanada abgebaut, in den USA verarbeitet und der Koks an Schwellenländer weiterverkauft. Doch in Detroit bleibt er vorerst liegen. Die Stadt werde als Müllhalde missbraucht, meinen aufgebrachte Bürger. Die Eigentümer hüllen sich in Schweigen. Und dabei handelt es sich nicht um irgendwen: Der Koks gehört einer Tochterfirma von Koch Industries, dem Konzern der politisch umtriebigen, erzkonservativen Koch-Brüder.

Lesen Sie mehr …