Gesamtschaden noch nicht abschätzbar

Seit rund einer Woche steht Österreich ganz im Zeichen eines verheerenden Hochwassers. Während im Westen die Aufräumarbeiten bereits voll im Gang sind, gab es zuletzt - angesichts sinkender Pegelstände - auch im Osten vorsichtige Entwarnung. Im Fokus stehen dort nun die aufgeweichten Dämme, die den langsam sinkenden Fluten auch die nächsten Tage noch standhalten müssen. Enorm erscheinen - mit Blick auf Bilder der Hochwasserkatastrophe - die entstandenen Schäden. Das gesamte Ausmaß ist derzeit allerdings noch nicht abschätzbar.

Lesen Sie mehr …