„Hallo, Berlin“

Mit demonstrativer Lockerheit hat US-Präsident Barack Obama vor dem Brandenburger Tor in Berlin seine mit Spannung erwartete Rede gehalten. „Hallo, Berlin“, begrüßte er das applaudierende Publikum. Immer wieder betonte er die Notwendigkeit von „Freiheit für alle Menschen“. Es sei die Aufgabe des Westens, „unsere Werte“ in der Welt zu verbreiten, die Sicherheit stehe dabei an erster Stelle. In Zusammenhang damit sprach sich Obama dafür aus, die Zahl der mit Russland vereinbarten atomaren Sprengköpfe um ein Drittel zu senken.

Lesen Sie mehr …