Snowden beantragt Asyl in Venezuela

Der NSA-Aufdecker und ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat bei den Behörden in Venezuela offiziell einen Asylantrag gestellt. Das bestätigte gestern Abend (Ortszeit) der venezolanische Staatschef Nicolas Maduro. Das Land hatte Snowden bereits im Vorfeld Asyl angeboten.

Er müsse jetzt nur noch entscheiden, wann er nach Venezuela fliegen wolle, so Maduro. Auch aus Russland verlautete, dass Snowden das Asylangebot Venezuelas angenommen haben soll. Sollte das lateinamerikanische Land Snowden aufnehmen und nicht ausliefern, drohen die USA mit einer weiteren Verschlechterung der ohnedies angespannten Beziehungen.

Mehr dazu in Maduro gibt grünes Licht