Erste Flüchtlinge zurückgeschickt

Nach den Festnahmen am Sonntag haben die ersten Abschiebungen der Votivkirchen-Flüchtlinge begonnen. Acht Flüchtlinge aus Pakistan sollen noch am Montag das Land verlassen. Eine Demonstration von bis zu 100 Menschen gegen die Abschiebung wurde Montagfrüh durch die Polizei aufgelöst. 40 weitere Flüchtlinge, die meisten aus Pakistan, harren noch im Servitenkloster in Wien aus. Hier sind teils die Asylanträge noch nicht bearbeitet, wie auch die Caritas am Wochenende bemängelte. Die Abschiebung habe nichts mit dem Wahlkampf zu tun, verteidigte Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Montag das Vorgehen.

Lesen Sie mehr …