PayLife gehört jetzt Schweizer Six

Die marktführende österreichische Kreditkartengesellschaft PayLife ist an die schweizerische Six-Gruppe verkauft worden. Das teilte die Schweizer Börsebetreibergesellschaft Six heute Früh mit.

Nachdem das österreichische Kartellgericht dem Deal zugestimmt hat, konnte der Verkauf gestern, Donnerstag, gleich vollzogen werden. Zum Kaufpreis wurden vorerst keine Angaben gemacht. Bisher war immer von knapp 100 Mio. Euro die Rede gewesen.

Am Vormittag gibt es in Wien eine Pressekonferenz. Österreichische Großbanken hatten sich auf Druck der Brüsseler EU-Kommission aus Wettbewerbsgründen von ihrer PayLife-Beteiligung trennen müssen.